Wie hat alles angefangen, oder wie kommt man auf die Idee? Diese Fragen stellt man uns des Öfteren. Hier wollen wir euch mit unserer Geschichte etwas Licht ins Dunkel bringen.

Angefangen hat es mit einer hässlichen Garderobe im Flur unserer WG. Also bauten wir uns selbst eine schöne Garderobe, mit echtem Holz aus dem heimischen Garten. Das Ergebniss konnte sich sehen lassen und das werkeln hat uns so viel Spass gemacht, dass wir schnell sagten: 

 

"Los wir bauen noch mehr..."

 


Aber was sollen wir bauen?

Wir haben doch so einen großen Flur. Wie wäre es mit einer schönen Lampe im Flur. Die bringt Licht und Geselligkeit. Gesagt, getan. Schnell in den Baumarkt und das Projekt angegangen. Auch diese war uns wunderbar gelungen….

 

 

 


Und so ging es dann immer weiter. Allerdings ging uns bei vielen Projekten unsere alte Stichsäge mächtig auf den Wecker. Denn wir hatten nur eine alte Stichsäge aus dem Schrott. Nie konnten wir so sägen, wie wir wollten. Auch waren der Stichsäge gerade Schnitte ein großes Fremdwort. Und als Werkbank diente uns nur die alte Kommode im Flur unserer WG.

 

 


Also musste das neue Projekt erst einmal Werkstatt heißen. Also das Gästezimmer in der WG schnell zum Bastelzimmer umgebaut und nach einiger Zeit hatten wir eine komplette Werkstatt mit Sägetisch, Oberfräße, usw. in unserer WG in Mitten der Stadt Leipzig.

Aber was bauen wir jetzt damit? 

 


Ich habe so einen schönen Whisky. Den trinken wir erst einmal und dabei fällt uns schon etwas ein… Eigentlich ist die Flasche zu schön, um sie weg zu werfen. Man müsste die auch zu einer Lampe umbauen, da hat mein Kollege mal was gesehen. Allerdings sind die nicht gut verarbeitet... Super wäre auch wenn die Flaschen noch gefüllt wären.

 

Nach vielen Monaten, einigen Verletzungen und viel Staub war die Flaschenlampe dann fertig. Der erste Prototyp war geboren. Nach vielen weiteren Nächten in der Werkstatt entstanden so Prototyp 2, 3, 4, usw. bis wir die Lampe so weit hatten, wie sie heute ist.

 

Aber keine Sorge in unseren Köpfen schwirren noch viele Lichter herum. Das eine ist heller, das andere schimmert nur etwas. Aber wir versprechen, wir basteln, kreieren, forschen und arbeiten weiter.

 

Seid also gespannt auf die nächsten Projekte und folgt dem Licht….

 

 

 

An dieser Stelle möchten wir allen danken, die uns unterstützen und ohne dessen Hilfe dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre. Danke